..............................
Pro-Frankfurter-Stadtbahn "alle machen mit"

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Förder-Abendgymnasien einrichten BITTE
  Spitze Dächer gehören auf die Schulen
  STOPP den Tiefbahnhofbau S21
  Einen neuen Hauptbahnhof für Stuttgart
  Wie wollen ICE-Bahnhof Bad-Cannstatt anstatt S21
  Geplante ICE-Strecken für SK21
  Die 7 Todsünden des Städtebaus
  Stadtbahn nach Ernst-May-Platz
  Ernst-May-Siedlungen m. Orginalgesicht
  RTW-Verlauf durch Rödelheim wäre besser
  Neue Altstadt außerhalb v.Dom-Römer-Areal
  So sollen die DomRömerAreal-Häuser aussehen
  Hausing: Häuser nicht abreißen
  Praunheimer Werkstätten sollen bleiben
  Willkommen im Nordwestzentrum = NWZ
  Stadtbahn weiter als Atzelberg:
  BITTE Keinen Kopfbahnhof am- bzw. im NWZ für RTW
  Der eigendl.vernünftige RTW-Verlauf - Schlagzeilen
  RTW - der vernünftige Verlauf im Ffm Nordwesten
  RTW - der vernünftige Verlauf durch Eschborn
  RTW - der vernünftige Verlauf durch Höchst
  Stilleben auf der A40 (Ruhrschnellweg)
  Die bessere U9 wird erwünscht !!!
  Das Wunschnetz von Pro-ffm-Stadtbahn
  Eine neue Altstadt wie Öhringen wird erwünscht
  Gietinger Klaus der Stadtbahntyrann Pro16
  offener Brief an U-Bahngegner GietingerKlaus
  Straßenbahn hat ausgedient
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Kopfbahnhof - Na-klar Mann !!!
   Pro Linie U4
   Rhein-Main ÖPNV Visionen
   Ginnheimer Lückenschluß D2 für U4
   Die bessere U9
   Zur Haupthomepage




  Letztes Feedback
   2.09.17 14:21
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 14:23
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   3.09.17 01:25
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe



http://myblog.de/ffm-nordwestnet

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stadtbahn zum Ernst-May-Platz

Häuser:

Häuser sind fast alle im originalen Zustand.
Bloß an einigen Spitzdachhäusern sind falsche Türen drinnen und am Haus 4 in der Pestalozzistraße fehlt die dreieckig-vertikale-schmale Treppenhaus-Fensterzeile, wie an den benachbarten Häusern so sind.
Im originalen wären die Haustüren doppelt und hervorgesetzt und Fensterlos. Wir legen Wert, dass da ENTWEDER Türen mit Bauhausfensterunterteilungen eingebaut werden ODER an den Seiten rechteckige Glasbausteine angelegt/hochgezogen werden, dann darf die Türen Fensterlos bleiben (s.Abb. Bild wird noch erstellt).

Alle Spitzdachhäuser haben Kreuzfenster. Das ist okay.
An den Flachbauten sind Kreuzfenster sehr unpassend, wie z.B. an den Häusern entlang der Ortenberger-Straße, Löwengasse, Inheidener-Straße und der östlichen Kettlerallee (der Wiener Karl-Marx-Siedlung ähnlich), gegenüber vom Wirtshaus >Bornheimer-Ratskeller<.
Zum Glück sind es KEINE kompletten Kreuzfenster, sondern es sind senkrecht-schlanke Großflächenfenster; diese haben jeweils Thermopeenkassetten mit querverlaufenden Streben drinnen eingebaut.
ENTWEDER sollten diese Fensterkassetten ausgetauscht werden, ODER die Fenster(Rahmen mit Thermopeen-Glaskassetteneinfassungen) sollten jeweils unbedingt eine blaue Farbe bekommen. (s.Abb.)

An der südlichen Mehrfamilienhäuserzeile in der Idenheider-Straße stimmen die Treppenhausfenster nicht dem originalen Stiel an; diese sollten unbedingt ausgetauscht werden.

Das Laubenganghaus am Pestalozziplatz könnte man ebenso den umliegenden Ernst-May Häusern anpassen (Kassettenhaustüre, Wohnungstüren und Fenster (...).).
Das Jugendstielhäuserblock (Ecke Löwengasse, Pestalozzistraße und Eberhardstraße):

Ist das wirklich Jugendstiel oder Bauhaus?

Uns sieht dieser Häuserblock nach Jugendstiel aus, dem umliegenden Bauhaushäusern anpassend - naja - wenigstens etwas.

Stadtbahn:

Entlang der Wittelsbacherallee - zwischen dem Ernst-May-Platz und der Habsburgerallee - verläuft die Gleisstrecke abseits der Straßenfahrbahnen, in dem Grünanlagenstreifen. Es wird vorgeschlagen, im westlichen Bereich der Habsburgerallee eine Tunnelrampe anzulegen und die Stadtbahnstrecke in die benachbarte B-Tunnelstrecke einmünden zu lassen. Der günstigste Einmündebereich wäre jene Stelle, wo die B-Strecke doppeletagig verläuft, dieser wäre im Bereich der U-Bahnhaltestelle Merianplatz.

Auch die Ernst-May-Siedlungsbewohner wünschen sich eine schnelle Stadtbahnverbindung zwischen dieser innenstädtischen Ernst-May-Siedlung und der Zeil bzw. vorallen Dingen Hauptbahnhof. Mit der bisherigen Straßenbahn kämmen die Fahrgäste nur schleichend zwischen den vorhin erwähnten Bereichen voran, dass soll UNBEDINGT besser werden.

Mehr darüber und Streckenplanansicht s. HIER 

____________________________________________ 

Eine weitere Express-Stadtbahnlinie zwischen der Ernst-May-Siedlung und der Glauburgstraße und weiter Richtung Hauptbahnhof könnte man auch ins Auge fassen. Hierbei wäre angedacht - besonders für Schüler - welche die Musterschule besuchen - umsteigefrei zwischen Ernst-May-Platz und Musterschule verkehren zu lassen. Vereinzelte Zwischenhaltestellen könnte man - entlang der ... anlegen, Angedacht wäre, diese Linie ohne Zwischenhalte zwischen ... und ... verkehren zu lassen.
Es reicht vollkommen aus, wenn diese Linie nur im Schüler- und Berufsverkehr verkehren könnte.

weiteres wird folgen.

Unter dem Strich befindenden Text muß noch mal überprüft werden
____________________________

Sollte an der Endstation die Gleisschleife zu eng sein, sollte man diese unbedingt erweitern. Auch für einen Hochbahnsteig an der Endstationsschleife sollte man (...).
Weiterer Vorschlag:
Verlängerung der Stadtbahnlinie bis zur U-Bahnstation Eisstadion (oberirdische Endstation) ggf. mit einer Einmündung auf die vorhandene Straßenbahnstrecke bzw. anschließend auf die Stadtbahnstrecke der Linie U6 Richtung Fechenheim bzw. Offenbach.
Weiterer Vorschlag:
Verlängerung der Stadtbahnlinie - an der Hl-Kreuz-Kirche, den Schrebergärten und am Volksbankstadion vorbei - zum Johannes-Tesch-Platz. Ob diese Ernst-May-Stadtbahnlinie weiter nach Osten verlaufen könnte, wäre angebracht, wie z.B. nach Bergen oder Enkheim.

Egal, wie es auch sei;
diese beiden Verlängerungsvorschläge brachten wir darum ein, weil der Ernst-May-Platz unweit zweier vorhandenen Gleisstrecken entfernt ist:
- der U-Bahnstrecke U7.
- eine Gleisstrecke (z.Z. noch eine Straßenbahnstrecke), welche am Ratswegkreisel automatisch sich auf einer weiteren Gleisstrecke sich einmündet, auf deren später die Linie U6 verkehren wird;
aber das nur nebenbei.

Hauptsache diese - auf dieser Seite diese thematisierte - Stadtbahnlinie verkehrt zwischen Hauptbahnhof und dem Ernst-May-Platz.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung